«ZURÜCK

Yvonne Behnke

16.05.18 - 21.09.18

Eröffnung 15.06.18 - 18:30


Die Künstlerin Yvonne Behnke widmet sich seit vielen Jahren der ungegenständlichen Malerei. Sie lässt sich von unsichtbaren mikroskopischen Welten inspirieren, ohne jedoch wissenschaftliche Phänomene abbilden zu wollen.

Jedes Werk resultiert aus einem Gleichgewicht von Intuition, Technik und dem Spiel mit dem Zufall. So folgt der Farbauftrag zwar einem konkreten Programm, wird jedoch von Zufällen unterbrochen, auf die die Künstlerin jeweils neu reagieren muss. Yvonne Behnke experimentiert mit verflüssigten Farbpigmenten, die sie gezielt platziert, durch Neigung der Leinwand in Bewegung versetzt und den Trocknungsprozess schließlich durch Wärmeeinwirkung befördert und manipuliert.

„Moleküle“, „DNA-Ketten“ sowie „Steinformationen“ winden sich über die dunkle Fläche und scheinen in Schwingung zu geraten, kommen auf uns zu und treten wieder zurück. Alles erweckt den Eindruck, in Bewegung zu sein und dennoch versetzen die Werke den Betrachter in einen Zustand der Stille und der Kontemplation. Sie eröffnen vielfältige Interpretationsansätze, die zur Diskussion anregen.

Die Ausstellung wird ergänzt durch Arbeiten von Philine Görnandt.

Donnerstag, 19. Juli 2018, 8.30 Uhr
Interaktiver Vortrag "Manipulierter Zufall - Zufall manipuliert - welche Rolle spielt der Zufall in unserem Leben" mit Sabine Krempel (Galeristin und  Kunsthistorikerin) und Bettina Stark (Coach, Speaker und Trainer)

Freitag, 3. August 2018, 18:30 Uhr
Ein Gespräch mit den beiden Künstlerinnen Yvonne Behnke und Philine Görnandt