«ZURÜCK

Violett

Andrea Ostermeyer, Rolf Rose, Elisabeth Sonneck

03.02.18 - 17.03.18

Eröffnung 03.02.18 - 12:00


Ein bisschen künstlich, ein bisschen flüchtig und ganz am Ende des sichtbaren Spektrums ist Violett, die Farbe von Veilchen und Amethysten. Kaum ein Farbton löst so widersprüchliche Assoziationen aus wie dieser – die einen denken an ältere Damen, die anderen an spirituelle Energie. Violett ist ganz einfach absolut uneindeutig.

Andrea Ostermeyer folgt den „plastischen Sensationen des Alltags“ und gibt dem Material, sei es Kunstleder, Filz oder Garn, durch einfache, repetitive Handlungen wie Wickeln, Falten oder Schichten eine neue Gestalt. Die Farbe ist immer die Farbe des Materials.

Rolf Rose erforscht das Material Farbe an sich. Sein Vorgehen ist durchaus experimentell und mit Freude an unverhofften Ergebnissen gepaart. Aus einem solchen resultieren auch die schillernd violetten Oberflächen seiner Arbeiten. Elisabeth Sonneck führt die Farbe in den Raum. Gebunden an den Bildträger Papier vollzieht sie Volten und Schwünge, weg von der Wand, in den Raum und auf den Boden.