«ZURÜCK

Ulla Hahn

Schwarze Augen – Stereo - Malerei und Collagen

18.04.18 - 01.06.18

Eröffnung 18.04.18 - 18:30


Der Berliner Malerin Ulla Hahn sind wir seit langem verbunden und zeigen seit vielen Jahren ihr Werk. Dieses kreist formal um das kleine Format, welches bei ihr als Ausgangspunkt für „Welt“ steht. Für ihre hier zu sehenden aktuellen Cutouts und Collagen benutzt sie als Material Schallplattencover, Postkarten, Buchumschläge u.ä. Zu ihren hier ebenso gezeigten Leinwandbildern aus den letzten zwei Jahren sagt Ulla Hahn „Der rote Faden meiner Arbeit ist, Bilder so lange zu demontieren, bis etwas übrig bleibt, was ich ertragen kann.“ Dem Betrachter fallen in diesen lebendig bewegten Cutouts, Schriftschnipseln und Farbspielen ganze Assoziationsketten zu. Es ist ein intensives Spiel mit Formen und Farben, das ihn umfängt.

So kann man sich vorstellen, wie Geschichten entstehen mögen, vom Einzelbild ausgehend ebenso wie von der geschickt zusammengestellten Bilderfolge. „Die Balance zwischen Geschehenlassen und Geschehenmachen, die Ulla Hahn nach eigener Aussage herzustellen sucht, sie gelingt.“