«ZURÜCK
Hans Ticha - Hochrufer (grau), 1982, Öl auf Leinwand, 95 x 65 cm, WV 82/3/II

Hans Ticha - Hochrufer (grau), 1982, Öl auf Leinwand, 95 x 65 cm, WV 82/3/II

Ticha

06.09.19 - 02.11.19

Eröffnung 06.09.19 - 19:00



"Humorvoll-subversiv ist der Blick, den Hans Ticha (* 1940) auf Gesellschaft und Politik wirft und dabei zu gestaltenden Mitteln der Pop-Art greift. Berühmt geworden sind seine „Klatscher“, gereckten Fäuste, aufgerissenen Parolen-Schreihälse, die das sozialistische Ritual der Beifallsbekundung in leuchtender Farbigkeit ironisch hinterfragen. Bilder Tichas befinden sich in vielen Museen, Institutionen und privaten Sammlungen im In- und Ausland. Die Galerie zeigt eine Werkauswahl aus den Jahren 1975 bis 2018.
In die Einzelausstellung werden verschiedene Themen eingebunden sein, die Tichas Werk lange bestimmten: darunter eines der Stereotypen des Sozialismus, die gereckte Faust. Tichas Malerei ist plakativ-konstruktiv, sie wirkt einfach, klar und zeichenhaft ohne Geste. Entindividualisierte, schablonenartige Gestalten verkörpern in ihrer Formstrenge die Idee des Menschen in der Menge.