«ZURÜCK
Peter Bialobrzeski - Bochum, 2012

Peter Bialobrzeski - Bochum, 2012

Peter Bialobrzeski

Die Zweite Heimat

09.02.18 - 28.04.18

Eröffnung 09.02.18 - 18:00


Es ist nicht das erste Mal, dass sich Peter Bialobrzeski mit dem Phänomen „Heimat“ auseinandersetzt. Kurz nach der Jahrtausendwende, als das Wort noch historisch kontaminiert war, hat sich Bialobrzeski mit seinem Projekt Heimat an der Dauerdebatte beteiligt. Seine Bilder funktionierten wie Kommentare: Deutschland kann und darf auch mal schön sein. Sie waren Reminiszenzen an die Romantiker, zeigten Sehnsuchtsorte zwischen Bergen und Meer, wenn auch konsequent keine postkartenbekannten Motive.
Die zweite Heimat ist anders, auf den ersten Blick und auch auf den zweiten. Auf den ersten Blick ließe sich womöglich sagen: Schön ist diese Heimat aber nicht. All der Beton. All das Architekturgeklotze. All die Tristesse. Der flüchtige Betrachter könnte sogar denken: Da erhebt sich ein Fotograf über Land und Leute. Auf den zweiten Blick aber erwischt man sich bei diesem ersten Blick – und befragt dann sich selbst: Lebe ich nicht mit all dem und in all dem, was ich eben noch trostlos fand? Bin das nicht ich?