«ZURÜCK

Niklas Görke

Tin City

11.08.20 - 26.09.20


Der Frankfurter Fotograf Niklas Görke arbeitet seit zwei Jahren vornehmlich in der Kollodium-Nassplatten-technik, bei der er Aluminiumplatten unmittelbar vor der Aufnahme lichtempfindlich beschichtet und sofort nach der Belichtung entwickelt. Nachdem er bislang Studioporträts aufnahm, trägt er nun diesen historischen Aufnahmeprozess auf die Straßen Frankfurts, um zu erkunden, wie Stadtfotografie mit dem unzuverlässigen und äußerst langsamen Verfahren und einer unhandlichen Großformatkamera funktionieren kann. Ein selbst konstruiertes Mini-Fotolabor für das Lastenfahrrad ermöglicht ihm den Einsatz inmitten des Großstadtgetriebes.
Sowohl die originalen Platten als auch Vergrößerungen davon zeigen in der Ausstellung ein raues, unpoliertes Bild von Straßenszenen und Gebäuden, die wie aus der Zeit gefallen erscheinen.