«ZURÜCK
Lotte Laserstein - Studie zu "Laternenkinder", ca. 1933, Studie Öl auf blauem Karton. © Lotte Laserstein (Nachlass)/VG Bild Bonn 

Lotte Laserstein - Studie zu "Laternenkinder", ca. 1933, Studie Öl auf blauem Karton. © Lotte Laserstein (Nachlass)/VG Bild Bonn 

Lotte Laserstein

Laternenkinder mit Intervention von Stefan Pietryga

09.11.18 - 12.01.19

Eröffnung 09.11.18 - 19:00


Nach zwei wichtigen Ankäufen und aktuell einer fulminanten Laserstein-Ausstellung bringt das Städel Museum die lang Zeit vergessene Künstlerin Lotte Laserstein endgültig wieder ins Bewusstsein zurück. Die Galerie KunstRaum Bernusstraße zeigt Arbeiten der Sammlung Thilo Herrmann, die zum Teil das erste Mal öffentlich gezeigt werden. Mit dabei sind einige kleine Porträts, die Zeugnis von ihrem außergewöhnlichen Porträtschaffen ablegen. In der Ölskizze zu den spätimpressionistisch aufgefassten „Laternenkindern“ zeigt sich ihre große Sensibilität, mit der sie auch in Gruppenbildern jedem einzelnen Kind einfühlsam einen individuellen Ausdruck verschafft ohne sich in Details zu verlieren.  
Das parallel im Städel Museum gezeigte Bild „Abend über Potsdam“ von 1930, das ihre Freunde auf einer Terrasse vor einem sich ahnungsvoll verdüsternden Himmel versammelt zeigt, zählt zu ihren Hauptwerken. 

Der in Potsdam ansässige Stefan Pietryga transformiert das großformatige Gemälde mit seiner Nachschöpfung in die Gegenwart. Dabei beschäftigt er sich ebenfalls intensiv mit dem Ausdruck der einzelnen Figuren. Das wiederholte Kopieren des Bildes schafft über den Zeitsprung von 88 Jahren eine zeitgenössische Sicht auf das Dargestellte und zeigt gleichzeitig eine neue Interpretation und Lesbarkeit auf. 

Mittwoch, 28.11.2018, 19:00
Gemischtes Doppel: Lotte Laserstein - Leben und Werk. Lesung mit Petra Schwerdtner und Dr. Adolf Fink