«ZURÜCK
Juul Kraijer - Untitled, 2016-2019, © Juul Kraijer

Juul Kraijer - Untitled, 2016-2019, © Juul Kraijer

Juul Kraijer

Zweiheit

01.03.20 - 01.06.20


Für ihre Motivfindung schöpft die Künstlerin immer wieder aus dem Kanon der westlichen Kunstgeschichte. So erinnern einige ihrer Arbeiten zum Beispiel an die sich in einen Baum verwandelnde Daphne oder an die Schlangenhaare der Medusa. Gleichzeitig findet sie aber auch Anleihen in der östlichen Kunst, vor allem in der Bildwelt Indiens, wo sie einige Studienaufenthalte verbracht hat. All diese visuellen Impulse lässt Juul Kraijer in ihre Bildgenese einfließen und transformiert sie in eine Bildsprache, die sich letztlich einer eindeutigen Lesart entzieht. Die Motive ihrer Zeichnungen hat Juul Kraijer in den letzten Jahren zunehmend in die Techniken der Fotografie und des Videos überführt. Auch hier arbeitet sie mit den Grenzen des körperlich Möglichen und körperlich Erträglichen.