«ZURÜCK

Jens Schubert

Schaum

16.03.18 - 21.04.18

Eröffnung 16.03.18 - 19:00


In seiner ersten Einzelausstellung in der Galerie Leuenroth zeigt Jens Schubert ein breites Spektrum seines vielschichtigen Bilderkosmos. In seinen Zeichnungen, Grafiken und Gemälden beschäftigt sich Schubert mit Archetypen und Symbolen als Träger von Narration und Bedeutung, deren kulturellen Erscheinungen, Ausformungen und Abbildern.

In der aktuellen Werkreihe beschäftigt sich Jens Schubert mit der Erzeugung und Darstellung von Farben. Sie entstehen nicht wie üblich subtraktiv durch Mischen oder Überlagern, sondern additiv. Das Auge nimmt neben hell und dunkel nur drei Lichtfarben wahr - Rot, Grün und Blau. Mittels additiver Lichtmischung erscheinen alle drei Farben bei gleicher Helligkeit als Weiß. Fällt aus dieser Dreierkombination eine Farbe weg, entstehen neue Töne. Mit einem Acrylmarker setzt Schubert nun ein Linienraster aus eben diesen drei Farben als Bildhintergrund auf das Papier. Danach wird mit einem Pigmentstift das Motiv aufgezeichnet und durch Abdecken einzelner Streifenpartien die eigentlichen Buntfarben erzeugt. Der Variation sind keine Grenzen gesetzt. Die Herausforderung für den Betrachter besteht im Erfassen des Entstehungsprozesses. Das Gesamtbild bleibt im wahrsten Sinne schillernd und zieht den Betrachter in den Bann.