«ZURÜCK
Detlef Orlopp - Seestück, 26.09.2017, 49 x 49cm | James Hugoni - Binary Rhythm IX_2015_189, 2015

Detlef Orlopp - Seestück, 26.09.2017, 49 x 49cm | James Hugoni - Binary Rhythm IX_2015_189, 2015

James Hugonin + Detlef Orlopp

23.06.19 - 17.11.19

Eröffnung 22.06.19 - 14:00


Die Poesie, die Literatur, die für Detlef Orlopp wach mit seinen Bildern verbunden ist, begleitet ihn. Seine vielen Reisen führten ihn zu Orten großer Einsamkeit. In seiner Arbeit interessiert er sich nicht für Geschichte, für die Handlung, die Menschen, die Bewegung, Größenverhältnisse, Geologie. In großer Konzentration blickt er auf die Flächen von Gestein, von bewegtem Wasser, auf Sand, Eis, Gletscher, er sieht das Licht hierauf und die Schatten, die manchmal das Bild in Unbekanntes ziehen, er hat sicher, wie ein Maler, eine Vorstellung von dieser schwarz/weißen Fläche, seinem Foto, dieser Struktur in diesem Ausschnitt. das zieht ihn zu dem Ort, den er finden will, der ihn erwarten soll, hingegen teilnahmslos ohne ihn auskommt und ihn dennoch überrascht.

Bilder von George Seurat, dem Pointilisten, waren zu Beginn seiner Malerei ein prägendes Erlebnis für James Hugonin. Er setzte dies in eine Vision eines ungegenständlichen Bildes um, in eine vibrierende Partitur, einen geordneten Farbrhythmus von Farbfeldern, strukturiert in Takten gleicher, vom Quadrat ausgehender Farbflächen. Diese zunächst einfache Struktur überzieht er nun mit einer Partitur von etwa 30.000 Farbelementen, diese einfache Rasterstruktur, gibt ihm in ihrer Vielzahl von Feldern die Möglichkeit, sie mit feinst abgestimmten Farben, von zarten Farbdifferenzen bis zu sehr kräftigen Farben zu füllen. Diese Farben sind gemischt aus Öl und Wachs, mit dem Auge wahrgenommen und bestimmt.