«ZURÜCK
Ib Jorn – Seele und System (Selbstporträt), 2019, Collage auf Holz, 160 x 190 cm (Detail). © Ib Jorn

Ib Jorn – Seele und System (Selbstporträt), 2019, Collage auf Holz, 160 x 190 cm (Detail). © Ib Jorn

Ib Jorn

Seele und System

11.10.19 - 09.11.19

Eröffnung 11.10.19 - 18:00


Ib Jorn beherrscht alle Übergänge zwischen Collage und Malerei meisterhaft und schafft Bilder, die atmosphärische Situationen schaffen aber auch Stimmungen der Seele ausdrücken. Schnurgerade Linien wechseln sich mit organisch-chaotischen Flächen und Kanten ab. In diesem Spannungsfeld ist das Thema der Ausstellung angelegt. In einer Zeit, in der zunehmend Arbeits- und Lebensprozesse von Maschinen und Algorithmen bestimmt werden, ist es Menschen kaum noch möglich, sich Systemen und Einordnungen zu entziehen. Der Präzision eines perfekten Roboters setzt Ib Jorn die Imperfektion von Handarbeit und die Aura von gefundenen Materialen entgegen. Er geht zunächst von Systemen wie dem Periodensystem oder dem Farbkreis aus und fügt ihnen dann etwas Beseelendes hinzu. Mit dem Rückgriff auf gefundenes Material wie Plakatabrisse oder mit dem Belassen von Knicken und farblichen Unregelmäßigkeiten im Papier, reklamiert er Individualität und Kreativität.
Zum ersten Mal wird er in Frankfurt keramische Arbeiten zeigen. Hier formt er organisch ein Menschenbild und versieht es mit einer technisch anmutenden, aber leuchtenden Seele.