«ZURÜCK
Heijo Hangen - Bild Nr. 8627, 1986, 80 x 80 cm 

Heijo Hangen - Bild Nr. 8627, 1986, 80 x 80 cm 

heijo hangen und anett frontzek

01.12.19 - 14.06.20

Eröffnung 30.11.19 - 14:00


Heijo Hangen arbeitete seit den 60-er Jahren mit einer Grundform, einem aus dem Quadrat durch diagonale Teilungen entwickeltem Modul. In seinen Bildern, seinen Bildmontagen, seinen Skulpturen, den vielen Grafikmappen, Grafikblättern und Buchgestaltungen. Ihn reizte das Bauen mit diesen Modulen, durch Addition, Drehung, versetzen, klappen, an Achsen zu größeren Einheiten zusammenführen. Das Bauen ist nicht repetitiv, kein Aufmarsch, es ist spielerisch, befreit ihn als Betrachter zum Erdenken und schaffen neuer Möglichkeiten.
Anett Frontzek bekommt einen Stapel alter Seekarten, funkkarten, Navigationskarten, Karten der Meerestiefe geschenkt. Sie zeichnet als Künstlerin in neuer weise auf diesen Karten, sie sieht die Wege als spannend, als schön, als einsam, als Abbruch, sie zeichnet, fügt aber der Karte nichts hinzu, sondern nimmt durch schnitte das kartenmaterial zu beiden Seiten der Linie weg.