«ZURÜCK
Heidi Riehl - Ohne Titel, 2019, Tusche auf Papier, 14,8 x 8 cm. © Heidi Riehl

Heidi Riehl - Ohne Titel, 2019, Tusche auf Papier, 14,8 x 8 cm. © Heidi Riehl

Heidi Riehl

gerne groß

11.10.19 - 09.11.19

Eröffnung 11.10.19 - 18:00


Auch in der nunmehr fünften Einzelausstellung kommt Heidi Riehl mit ihrem zwischen Andeuten und Ausformulieren changierenden Stil erneut zu neuen Bildfindungen. Die Blätter entstehen durch eine anfangs vielleicht nur vage Bildidee und die sich im Malprozess daraus entwickelnden eher in¬tuitiven Entscheidungen. Farbe und Materialität des Untergrundes beeinflussen mit, ob sich die Farbe allmählich ausbreitet oder an einem Punkt konzentriert, eine Fläche wolkig, gedeckt oder leer bleibt, eine Form ausläuft oder jäh abbricht. Flüchtige Setzungen und Leerstellen erzeugen Spannungen in den Flächen. So entstehen zarte, atmosphärische Landschaften, in denen sie mit lockerer Hand Berge, Vegetation und immer wieder Häuser und Ansiedlungen tuscht oder setzt. Auch zumeist umrisshafte Figuren bringt sie mit sicherer Hand ins Bild oder abstrahierende Blätter mit geometrischen Formen, die nur noch fern an Landschaft oder Architektur erinnern. Und immer bleibt ihre persönliche Handschrift in den reduzierten Farbklängen und der sicher analysierenden Pinselführung erkennbar.