«ZURÜCK
<br /><br />



Eberhard Ross

Silentium

02.03.18 - 31.03.18

Eröffnung 02.03.18 - 18:00


Mal geometrisch, mal kalligrafisch sind die Lineamente und Geflechte, die Eberhard Ross über die Farbflächen seiner Bilder setzt. Die Bilder nehmen die bei der Entstehung fließenden Kräfte auf, speichern sie und erzeugen einen meditativen Moment des Innehaltens. In jüngster Zeit umgibt auf der Rückseite aufgebrachte und von der Wand reflektierte Farbe seine Bilder wie ein Echo. Die zunehmende Auseinandersetzung mit der Kreisform bringt einen weiteren neuen Aspekt in seine Malerei hinein.
In seiner vierten Einzelausstellung verwendet Eberhard Ross nun verstärkt plastische Malkörper und lotet das Verhältnis Malgrund, Farbe und Reflexion noch weiter aus. Die Liniengeflechte und Farbwolken scheinen dadurch noch stärker vor der Wand zu schweben.