«ZURÜCK

Dmitry Teselkin

Kulturopfer

26.02.19 - 30.03.19

Eröffnung 25.02.19 - 19:00


Eine einfache geometrische Form zieht sich wie ein roter Faden durch die Arbeiten von Dmitry Teselkin. Das von ihm „Constructor“ genannte Grundmodul besteht aus einem Rechteck, bei dem in der Mitte jeder Kante rechtwinklig ein Einschnitt oder eine Einfräsung vorgenommen wurde. Er bedient sich dabei einer Vielzahl von Materialien wie Karton, Plexiglas, Stahl, Stein und Beton. Entsprechend unterschiedlich sind auch die technischen Ausführungen von Scherenschnitt bis Laser-Cut.

Nachdem er dieses Baukastensystem vor acht Jahren entwickelt hatte, erarbeitet der seit einem Jahr in Frankfurt lebende russische Künstler Wandobjekte und raumbezogene Installationen, die sich auf Prinzipien des Minimalismus, des Industriedesigns und des Kinderspiels beziehen.