«ZURÜCK
Anke Röhrscheid - Ohne Titel, 2017, Aquarell auf Büttenpapier, 200 x 140 cm, © Anke Röhrscheid

Anke Röhrscheid - Ohne Titel, 2017, Aquarell auf Büttenpapier, 200 x 140 cm, © Anke Röhrscheid

Anke Röhrscheid

Granulation

26.04.18 - 09.06.18

Eröffnung 25.04.18 - 19:00


Tiefer Raum, matte, samtige Oberflächen, leuchtendes Rot, geheimnisvolles Schwarz, Wesen wie aus einer anderen Welt sind das Kennzeichen der Aquarelle von Anke Röhrscheid. Im Gegensatz zur traditionellen Malerei, in der Künstler Schicht für Schicht die Farbe auf die Leinwand oder auf dem Papier ‚hinzufügen’, um eine Figur zu kreieren, entstehen diese Arbeiten stattdessen durch das Wegnehmen der Farbe. Röhrscheids besondere Aquarelltechnik findet keine Parallele in der Gegenwartskunst. Die Ausstellung zeigt eine Vielzahl an klein- und großformatigen Arbeiten.
Ein weiterer Schwerpunkt der Ausstellung ist eine Soundinstallation mit dem Titel „Circle“, die  zusammen mit dem Musik-Produzenten Ludwig Röhrscheid in diesem Jahr entstanden ist. Er hat ein kleines, minimalistisches Aquarell ausgewählt und eine Soundcollage zu dieser Arbeit entwickelt. Mehrdeutigkeit und Metamorphose treffen hier in Musik und Kunst aufeinander. In der Elektronik
spricht man von „Glitch-Effekten“, die ein malerisches und unerwartetes Ergebnis erzeugen.