«ZURÜCK
Andrea Damp - Blaue Stunde, 2020, Öl und Acryl auf Leinwand, 140 x 180 cm

Andrea Damp - Blaue Stunde, 2020, Öl und Acryl auf Leinwand, 140 x 180 cm

Andrea Damp und Susanne Auslender

Mnemosyne

03.06.20 - 15.07.20


Von wässrig, fast aquarellig, bis sämig zäh fließt die Acryl- oder Ölfarbe ineinander und übereinander. Auf dieser Grundlage beginnt Andrea Damp zielgerichtet und dennoch dem Zufälligen Platz bietend, eine neue Bildwelt zu erarbeiten. Als Inspirationsquelle dienen ihr die alltäglichen Bilderfluten aus Zeitungen, dem Internet oder aus der Ansammlung persönlicher Schnappschüsse.
Unabhängig davon, welcher motivischer Vorlagen sie sich bedient, charakteristisch erscheint immer wieder die stete Entleerung und Isolierung des vorgefundenen Motivs von allen seinen Ursprüngen, Zusammenhängen und Bedeutungsinhalten. In ihren neusten Werken steigert sie diese Isolierung bis zur nahezu vollständigen Abstraktion.
Blumendarstellungen bilden den Schwerpunkt des Werkes von Susanne Auslender. Aus unterschiedlichen Hölzern wie Zedernholz, Pflaume, Eiche, Eibe oder Robinie schält die Künstlerin mit der Elektrosäge diese vitalen Gestalten heraus. Spannung entsteht einerseits durch das Materie-Raum-Verhältnis, andererseits durch die Dialektik von diffiziler Bearbeitung und Leichtigkeit der Erscheinung. Es entsteht der Eindruck, als handele es sich hier um tänzerische Bewegungsstudien, deren Ordnung immer wieder von einzelnen Abweichungen irritiert wird. Zudem wird durch die Farbenergien einer Rot-Lila-Bemalung oder eines Blau-Grün-Kontrastes eine ganz eigene Dynamik geschaffen. Susanne Auslender zeigt damit, dass kunsthistorisch erprobte Themen wieder neu aufbereitet werden können, sowohl formal als auch inhaltlich