«ZURÜCK

Aloys Rump und Gisela Weber

Vom Licht gestreift: Himmelskörper und Erdenstele - Bilder und Skulpturen

31.05.17 - 01.07.17

Eröffnung 31.05.17 - 19:00


Der Bildhauer Aloys Rump ist fasziniert von Lichtern und Gestirnen des Weltalls und von irdischen Strukturen. In seinen „Himmelskörpern“ und „Fragmenten“ materialisiert er ferne Welten oder Ausschnitte des Mikrokosmos.

Gisela Weber strebt mit ihren Stelen himmelwärts. Die schmalen Körper aus ausgewähltem Marmor fangen Licht und geben es an den Raum weiter. Einzeln und in Gruppen wirken sie durch ihre schlanken Formen und ihr edles Material.  

Michael Jastram

Schmaler Pfad - Neue Bronzen und Zeichnungen

19.04.17 - 20.05.17

Eröffnung 19.04.17 - 19:00


Ein Hauptthema von Michael Jastrams Bronzeskulpturen sind Behausungen, die für Schutz und Geborgenheit stehen. Die Menschen, die er zu diesen Schutzräumen setzt, haben ihre Position im Raum gefunden und strahlen Ruhe aus. Dazu trägt die erdig-poröse Bronzeoberfläche bei, die Figur und Gegenstand für unsere Reflexionen von Gegenwart und Geschichte öffnet.  

Schon immer faszinierte den Künstler das archaische Thema des  Reiters, der mit einer Fahne oder Balancestange ruhig nach vorne gerichtet die Welt im Blick hat. In den neuen Arbeiten rückt – vielleicht angestoßen durch die globalen Umwälzungen der letzten Jahre – gerade das Moment der Mobilität immer mehr in den Vordergrund. Karren und vor allem das Rad stehen hierfür. Kaum ein Gegenstand oder eine Figur wird nicht auf Wagen, die aus einer anderen Zeit zu stammen scheinen, in Bewegung gesetzt.  

Jastrams Figuren, Hütten und Gerätschaften scheinen alten Mythen entwachsen zu sein. Sie geben ungern ihre Bedeutung preis. Sie werden so zu modernen Bildern von immerwährenden menschlichen Grundsituationen, einem ernsten, aber ruhigem Entgegensehen den Veränderungen der Zukunft.

Am Donnerstag, dem 11. Mai um 19:00 Uhr lädt Christiane Römer zu einem Gespräch vor den Bildern ein.

Zur Midissage wagen wir eine ungewöhnliche Begegnung: Jastrams Werke werden häufig mit "archaisch'" umschrieben. Heißt das auch, dass sie universell verständlich sind? Um Antworten auf diese spannende Frage zu bekommen, haben wir am Donnerstag, dem 18. Mai 2017, um 19:00h einige Geflüchtete aus mehreren Weltgegenden in den KunstRaum eingeladen und wollen erfahren, wie sie die uns zeitlos und ortlos erscheinenden Skulpturen sehen.

Zur Finissage am Samstag, dem 20. Mai 2017, ist ab 11:00h Michael Jastram anwesend, erzählt etwas zu seinen Werken und freut sich über Fragen der Besucher.

Corinna Krebber

Leerelose Leere - Papierarbeiten und Buchobjekte

01.03.17 - 01.04.17

Eröffnung 01.03.17 - 19:00


Texte von John Cage, Hisamatsu und anderen sind Ausgangspunkt der Arbeiten von Corinna Krebber im Raum, an der Wand und im Buch: Es entstehen filigrane Strukturen, die sich an der Grenze zur Nichtsichtbarkeit bewegen und damit das reine Denken zum Gegenstand haben.

Max Uhlig - Griechischer Athlet

Max Uhlig - Griechischer Athlet

Neue Deutsche Grafikgemeinschaft

7. Edition

08.02.17 - 11.02.17

Eröffnung 08.02.17 - 19:00


Die Künstler der Edition: Lea Atir, Nora Mona Bach, Markus Daum, Gerhild Ebel, Eckhard Froeschlin, Angela Hampel, Rainer Henze, Madelein Heublein, Gregor-Torsten Kozik, Irini Mavromadidou, Franz Mon, Rolf Münzer, Osmar Osten, Thomas Ranft, Dagmar Ranft-Schinke, Edition Staeck (A.R. Penck), Klaus Süß, Klaus Staeck, Ulrich Tarlatt, Max Uhlig, Claus Weidensdorfer, Uta Zaumseil

PageArt - Ein Sammlerprojekt

Ein Formular und 100 Künstler-Antworten im kleinen Format

18.01.17 - 05.02.17

Eröffnung 18.01.17 - 19:00


Vor rund sieben Jahren hatten Jutta Ziegler und Carsten D. Siebert die Idee, Künstler zu bitten, auf einem vorgegebenen Format ein typisches Werk anzufertigen. Viele Künstler kamen dieser Bitte nach und so entstand die Kunstsammlung PageArt, die einen breiten Überblick über die unterschiedlichen Strömungen der aktuellen Kunst bietet. Als lang angelegte Ausstellungsreihe mit stetig wachsendem Umfang begreift sich das Projekt als Work in Progress: Die Sammlung umfasst zurzeit ca. 110 Werke zeitgenössischer Kunst von knapp 100 Künstlerinnen und Künstlern. Im KunstRaum Bernusstraße findet die vierte Präsentation von PageArt statt.