«ZURÜCK

Accrochage

01.12.17 - 06.01.18


Kristina Fiand + Ernst Groß

let it grow

20.10.17 - 25.11.17


Ruta Jusionyte - Katzenfrau (gr.), 2017, Terrakotta, 125 x 85 x 80 cm

Ruta Jusionyte - Katzenfrau (gr.), 2017, Terrakotta, 125 x 85 x 80 cm

Ruta Jusionyte

Die Katzenfrau und ihre 9 Leben

08.09.17 - 14.10.17

Eröffnung 08.09.17 - 18:00


Diese ausdrucksstarken, kontrastreichen, voll von inneren Spannungen und unglaublich brilliant gearbeiteten Skulpturen - teils in Terra Cotta, teils in Bronze – erkunden unterschiedlichste menschliche Lebensthemen, in bestimmten Lebensabschnitten, - situationen und Beziehungen. Ruta analysiert das menschliche Bedürfnis nach Zusammensein, Beziehungen zu sich selbst + nach außen und zu einem inneren Animalismus. Ihr Blick in die „Anderen“ mittels künstlerischer Fantasie und Sensitivität ist mit Optimismus und auch ein wenig Melancholie gepaart. Ihre skulpturalen Wesen stehen für archaische Familien und animalistische Metaphern, scheinen bisweilen aus einer Märchenwelt entflohen. Spannend dazu auch die malerisch umgesetzten Themen ihrer Protagonisten.

Rückblick

Fünf Chinesische Künstler

01.08.17 - 05.08.17

Eröffnung 01.08.17 - 18:00


Gegen Ende der 70er Jahre haben in China viele chinesische Künstler die Kunst im Zusammenhang mit dem neuen gesellschaftlichen Hintergrund und der Kultur weiterentwickelt. Sie waren motiviert, die chinesische Gegenwartskunst aus der Tradition zu neuen Formen zu transformieren. Bis zum Ende des 20. Jahrhunderts ist die neue Kunstform stetig gewachsen und entwickelte sich zu einem selbständigen Kunststil, der sich ohne westliche Beeinflussung etablierte. Diese Entwicklung spiegelt das Selbstbewusstsein der chinesischen Gegenwartkunst. Über die „chinesische Identität‘ hinausgehend, versusucht diese, ihre Position mit der westlichen Kunst In Diskussion zu stellen. In der aktuellen Ausstellung präsentieren die Künstler mit eigenem Gedankengut den Trend der chinesischen Gegenwartkunst und zeigen ebenso deren Vielfältigkeit. Die Ausstellung bietet eine Plattform, um die Diskussion mit westlicher Kunst zu öffnen.

Lilli Hill - Berliner Atelier, 2013, Öl auf Leinwand, 107 x 95 cm

Lilli Hill - Berliner Atelier, 2013, Öl auf Leinwand, 107 x 95 cm

Lilli Hill

Crunchy Sensuality

23.06.17 - 29.07.17

Eröffnung 23.06.17 - 19:00


Schnell mögen wir diese vordergründig präsentierte Nacktheit in den Arbeiten von Lilli Hill mit Sexualität, Erotik, Wolllust, Zügellosigkeit konnotieren ... und hinterfragen - vergleichen die präsentierten, entblößten Körper mit dem aktuell gültigen – gängigen Schönheitsideal. Davon heben sich die üppigen, drallen, kräftigen Protagonisten nun deutlich ab und lassen auf eine unnachahmliche Weise eine „überbordende Sinnlichkeit des Fleisches“ (Zitat: Tranceartig) entstehen. Fühlen Sie sich herzlich zur Ausstellung eingeladen, folgen Sie dem Faden, der nicht nur immer wieder durch Lillis Werk führt, sondern auch gleichsam, die mit traumwandlerischer Sicherheit in altmeisterlicher Weise gemalten Arbeiten, mit den Meisterwerken der Vergangenheit verbindet.